Warum soll man einem Hund nicht in die Augen schauen?

Was ist das ideale Hundefutter für meinen Hund? Du liest Warum soll man einem Hund nicht in die Augen schauen? 1 Minute Weiter Wie bringe ich meinem Hund das Apportieren bei?

Unter uns Menschen zählt Blickkontakt zum höflichen Umgangston. Hunden in die Augen zu sehen, kann jedoch schief gehen. Ein starrer Blick vermittelt fremden Hunden häufig die falschen Signale.

Unter den Vierbeinern gilt: Anstarren gilt als Kampfansage. Hunde legen so ihre Rangordnung fest. Nach dem Beschnuppern stellen sie Blickkontakt her. Senkt ein Hund daraufhin den Blick, signalisiert er Unterwürfigkeit. Der andere Vierbeiner wird als ranghöher anerkannt. Gibt kein Hund nach, kann ein Kampf die Folge sein. Intensiver Blickkontakt wird somit häufig als bedrohlich aufgefasst. Blickt dich ein fremder Hund starr an, wird es brenzlig. Verfällt er zudem in eine starre Körperhaltung, ist Vorsicht geboten.

Anders ist es beim eigenen Vierbeiner, er versteht Deinen Augenkontakt. So wie du seine, liest dein Hund zunehmend deine Körpersprache. Mit der Zeit kann der vertraute Vierbeiner deine Blicke deuten.

 

Du hast noch Fragen?

Melde dich gern per Kontaktformular direkt bei unserem PetTec Kundenservice:

Bitte klicke hier, um mit PetTec Kontakt aufzunehmen